Skip to main content

SCHICHTWECHSEL - Die Besetzung der patriarchalen Theaterhallen.

Ein Beitrag zur Feministischen Reihe am Theater Oberhausen.

Dies ist die Besetzung der monumentalen patriarchalen Theaterhallen. Ein takeover. Faul und hässlich hängen wir alle Schilder ab und mischen die Karten neu. Dies ist ein Schichtwechsel. Der längst überfällig ist. Denn das Theater ist nur eine von vielen Bastionen des Patriarchats. Wir schreiben das Zeitalter des 21. Jahrhunderts und spielen immer noch Körper. Reproduktion des ewig Gleichen. Männliche Domänen. Ein Spiegel der Gesellschaft, der eine immer gleichbleibende, einfarbige Perspektive zeigt: male gaze. Geschlechtsspezifisches Kapital, Post-Kolonialismus, Rassismus. Auf der Bühne und hinter der Bühne. Am Theater und in unserer Gesellschaft: SCHICHT IM SCHACHT.