Skip to main content

Ines Bartl, 1994 in Dachau geboren, studierte bis 2018 Innenarchitektur in Coburg und Rovaniemi. Schon während des Studiums setzte sie sich intensiv mit der Gestaltung von Räumen durch Licht auseinander und arbeitete nebenbei im Landestheater Coburg u.a. als Beleuchtungsstatistin. Zusätzlich arbeitete sie bei zahlreichen Projekten der Architektur- und Bürobeleuchtung mit. Nach dem Studium übernahm sie die Innenrequisite und Szenenbildassistenz bei dem Film „Love & 50 Megaton“, einer Filmproduktion der Filmhochschule Baden-Württemberg. Bei der Inszenierung „Der Großinquisitor - Ein Abend nach der Erzählung von Fjodor M. Dostojewski“ das Landestheaters Coburg war sie verantwortlich für Ausstattung, Licht, Kostüm und Video. Ab der Spielzeit 2019/2020 arbeitet sie in am Theater Erlangen als Ausstattungsassistentin und Inspizientin.