Clara Kaltenbacher,

geboren 1994 in Neu-Ulm, ist Theatermacherin und Aufnahmeleitung.

Vor ihrem Studium war Clara bereits in der freien Szene in Ulm tätig und arbeitete als Jahrespraktikantin und Regieassistenz am Theater Ulm.

Clara studierte von 2014 bis 2019 Kulturwissenschaft und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim, sowie Drama an der University of Exeter. Während ihres Bachelorstudiums hospitierte sie unter anderem am Nationaltheater Mannheim bei Tobias Rausch und arbeitete an freien, sowie universitären Projekten im Performance-Bereich in Hildesheim. 2017/18 kam sie eine Spielzeit ans Theater für Niedersachsen als Studentische Mitarbeiterin in der Dramaturgie und übernahm dort die künstlerische Leitung des Formats „Nachtbar“.

Nach ihrem Bachelorabschluss arbeitete Clara 2019 bis 2021 als Theaterpädagogin und Dramaturgin an der Burghofbühne Dinslaken. Dort leitete und inszenierte sie den Jugendclub und übernahm unter anderem die Dramaturgie bei den Jugendstücken "Das Gesetz der Schwerkraft" und "Dschabber".

Im Sommer 2020 wurde Clara Teil von FAUL&HÄSSLICH und produzierte mit ihren Kolleg:innen des Kollektivs unter andemrem den Theaterabend: SCHICHTARBEIT - Herstory repeats itself und den Kurzfilm SCHICHTWECHSEL - Die Besetzung der patriarchalen Theaterhallen.

Für den Master Studiengang Kultur-und Medienmanagement an der Freien Universität Berlin zog es Clara im Herbst 2021 schließlich in die Hauptstadt. Neben dem Studium arbeitet sie als Aufnahmeleitung in dem digital Studio DRIVEbeta, wo sie Social Media Formate für unter anderem arte oder das ZDF produktionell begleitet.